BWA-Mitglieder Brandenburg trafen sich in Burg im Spreewald zur Sommertour

Kraft tanken im Spreewald: BWA-Mitglieder Brandenburg trafen sich in Burg im Spreewald zur Sommertour

Burg/Spreewald,

Mitglieder vom BWA-Landesverband Brandenburg trafen sich jetzt im wunderschönen Kurort Burg im Spreewald zur diesjährigen Sommertour. Das traditionelle Sommerfest wurde den diesjährigen Umständen angepasst. Nach der Begrüßung durch den Inhaber der Pension „Zum Schlangenkönig“ Dirk Meier und die BWA- Geschäftsträger Marion Hirche und Robert Kanter ging es zunächst auf einen zweistündigen Rundkurs durch die Spreewaldgemeinde. Der kurzweilige Trip mit der Burger Rumpelguste hielt sogar Neuigkeiten für die mitfahrenden Burger Unternehmer bereit. So waren der Badebetrieb am Burger Badesee und das neue Koi-Paradies in der Willischza Entdeckungen für alle. Die Mitfahrer erfuhren, dass Burg 88 Brücken hat und mehr als ein Dutzend Häfen. So mancher kam da auf einen Vergleich: „ Klein Venedig“.

Das sollte dann im Verlauf des Abends noch unterstrichen werden. Zunächst gab es aber ein üppiges Tischbüfett  im Restaurant der Pension „Zum Schlangenkönig“. Alle lobten die Qualität der Speisen. Bei einer Benefizaktion im Anschluss unter dem Motto: „10 für 20“ wurden Gutscheine von BWA-Mitgliedsunternehmen gegen Spenden vergeben, die besonders unter dem Lockdown gelitten haben. Insgesamt kamen 350 Euro zusammen, die dem Cottbuser Tierparkförderverein zugute kommen. Eine Kahnfahrt in den Sonnenuntergang rundete die ruhige Veranstaltung ab. Dabei konnten die BWA-Mitglieder mit aufsteigenden weißen Luftballons von der verstorbenen Landesgeschäftsführerin Elke Magdon Abschied nehmen. Bei guten Getränken und Gesprächen  ging die Sommertour auf der Terrasse des Burger Hotels zuende. „Bei so einer Veranstaltung kann man Kraft tanken  für den Alltag“, resümierte die Präsidentin des Wirtschaftsclubs Cottbus-Lausitz Marlies Poredda.

Begrüßung

Rumpelgustentour

Burg Kahn

Essen