Freundeskreis der Fregatte SACHSEN-ANHALT mit BWA Landesverbandsunterstützung in Halle (Saale) gegründet

Bundesaußenminister a. D. Hans-Dietrich Genscher ist Ehrenmitglied

Halle (Saale), 16.7.2013

„Früher hatten wir in der Marine Boote und Schiffe und kaum Freundeskreise. Heute haben wir schon vor der Kiellegung eines Schiffes einen funktionierenden Freundeskreis“, mit diesen Worten begann Volker Stein, Vorsitzender der REUNION MARINE sein Grußwort anlässlich der feierlichen Gründungs-veranstaltung des Freundeskreises Fregatte SACHSEN-ANHALT am vergangenem Donnerstag im maritim geschmückten Saal des Dorint Charlottenhof über den Dächern von Halle.

 

 

In der Tat können sich die beiden Initiatoren Senator h.c. Bernd Koller, Präsident des Bundesverbandes für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft Sachsen-Anhalt, und der ehemalige Ministerpräsident Dr. Gerd Gies über den gelungenen „Stapellauf“ des neuen Vereins mehr als nur freuen. Sage und schreibe 21 namenhafte Mitglieder sind schon am Gründungstag in das sprichwörtliche Boot geholt worden. Unter den Mitgliedern der ersten Stunde befinden sich unter anderem der stellvertretende Ministerpräsident und Finanzminister Jens Bullerjahn, Innenminister Holger Stahlknecht, Landtagspräsident Detlef Gürth, sowie Hoteldirektor und Gastgeber sowie BWA Senator Dr. Bertram Thieme. Darüber hinaus konnten Hans-Dietrich Genscher und Wolfgang Nolting, Vizeadmiral a.D. der Deutschen Marine, für eine Ehrenmitgliedschaft gewonnen werden.

Ludwig Schlereth, Notar aus Halle, hatte als Versammlungsleiter kein schweres Amt. Die Satzung des Vereins fand die einhellige Zustimmung der Mitglieder und auch der Vorstand war schnell gewählt. Erster Vorsitzender ist Ministerpräsident a. D. Dr. Gerd Gies, zweiter Vorsitzender Bernd Koller, Fregattenkapitän d. R. Das Amt des Schatzmeisters übernimmt Marc Melzer von der Deutschen Bank, dass des Schriftführers Olaf Kreße von HossPR. Verbindungsoffizier zu Bundeswehr ist Friedrich von Bismarck, Oberstleutnant d. R.

Komplettiert wird der Vorstand durch die Beisitzer Elke Simon-Kuch (BWA Senatorin), Unternehmerin des Jahres im Jahr 2009, Fregattenkapitän d. R. Manfred Discher, gleichzeitig 1. Vorsitzender des Freundeskreises der Korvette Magdeburg, Staatssekretärin a. D. Carmen Niebergall, Landesgeschäftsführerin des BWA, und Jürgen Krüger vom Deutschen Marinebund. BWA Senator Wildegger von ADDINOL war ebenfalls mit dabei.

Schon im August d. J. wird sich eine Delegation des Freundeskreises und des Landes Sachsen-Anhalt mit Vertretern der Marine in Wilhelmshaven, dem Ausbildungsstandort der zukünftigen Besatzungsmitglieder, zusammensetzen und u.a. über die Ausstattung der Lehrräume mit Devotionalien aus Sachsen-Anhalt zu sprechen. Selbstverständlich sind auch Vertreter aus Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen dabei. Diese zwei Bundesländer sind Namengeber der ersten beiden Fregatten des Typs F 125.

Zum Ende dieses Jahres bzw. im ersten Halbjahr 2014 werden die Vereinsmitglieder in Hamburg bei der Kiellegung der Fregatte SACHSEN-ANHALT auf dem Werftgelände von ThyssenKrupp Marinesystems (früher: Blohm + Voss) dabei sein und anschließend auf der RICKMER-RICKMERS den quasi Geburtstag der neuen Fregatte der Deutschen Marine mit den Namen „SACHSEN-ANHALT“ feiern.

Kurze Zeit nach der Kiellegung beginnt dann die Hauptaufgabe des Vereins: die Förderung der Verbundenheit zwischen den Besatzungen der Fregatte und den Bürgern des Patenbundeslandes. Hierzu sollen Freizeitangebote wie Einladungen in Familien, zu Vereinen und Institutionen oder Besuche kultureller und sportlicher Ereignisse die Soldaten der SACHSEN-ANHALT bei Landgängen im gesamten Bundesland willkommen heißen.

Ansprechpartner: Bernd Koller - b.koller (at) bwa-deutschland.de