BWA vertieft Kooperation mit chinesischem Handelsministerium:

Gespräche zwischen Liu Dianxun und Michael Schumann in Beijing

Beijing, 3.7.2019

Der Bundesverband für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft (BWA) und die China Investment Promotion Agency (CIPA) des chinesischen Handelsministeriums wollen in Zukunft stärker kooperieren. Dies ist das Ergebnis eines Gesprächs zwischen CIPA Generaldirektor Liu Dianxun und dem Vorstandsvorsitzenden des BWA, Michael Schumann, in Beijing. Die Investitionsförderungsagentur des chinesischen Handelsministeriums fördert weltweit Inbound- und Outbound-Investment der Volksrepublik China. Sie koordiniert das „Matchmaking“ von chinesischen Regierungsvertretern unterschiedlicher Ebenen und Institutionen der Investitionsförderung mit ausländischen Unternehmen, Verbänden und Kammern. „Den BWA verbindet bereits seit einiger Zeit eine gute Kooperation mit der Vertretung der CIPA in Deutschland.“, so Michael Schumann. „Wir freuen uns sehr, die Zusammenarbeit in Zukunft, in Deutschland und in China, aber auch auf Drittmärkten, in denen der BWA tätig ist, ausbauen zu können.“



BWA Vorstandsvorsitzender Michael Schumann und CIPA Generaldirektor Liu Dianxun in Beijing