BWA Kaminkahnfahrt in Burg

Gespräch über die Tourismusentwicklung im Spreewald

Burg, 24.1.2019

Am 24.1.2019 waren die Mitglieder des BWA-Wirtschaftsclubs Cottbus-Lausitz in Burg im Spreewald. BWA-Mitglied Dirk Meier, Inhaber des Hotels „Zum Schlangenkönig“ und Chef des Burger Spreewaldhafens informierte über die Entwicklung des Tourismus im Spreewald. Er sprach über die Initiative zur Unterstützung der Spreewaldregion zusammen mit Landtagspolitikern und anderen gesellschaftlichen Kräften: „Auch in punkto Wasserwege haben wir Infrastrukturprobleme. Zahlreiche Wehre und Schleusen im Raum Burg sind defekt und schränken die Kahnfahrten damit deutlich ein. Wir müssen an die Zukunft des Tourismus denken und hier nachhaltiger handeln“. Eine Unterstützung dieser Spreewaldinitiative durch den BWA wurde durch Landesgeschäftsführerin Elke Magdon zugesagt. Alle Teilnehmer waren nicht nur zum Essen, sondern auch zu einer Winterkahnfahrt eingeladen. Dabei stellte das Team von Dirk Meier die Kaminkahnfahrt vor. Eine Stunde lang ging es mit Glühwein, wärmenden Decken und mehreren Kaminöfen auf den Tischen durch die winterliche Fließlandschaft. „Die Kaminfahrten sind ein Angebot unsererseits, um den Spreewald auch im Winter als Reiseziel attraktiv zu machen“, erläuterte der Gastgeber.