2. Deutsch-Chinesisches Matchmaking Forum im Zeichen der Industrie 4.0

Hannover, 8.5.2017

Am Nachmittag des 27. April 2017 richtete der BWA gemeinsam mit der Deutsch-Chinesischen Allianz für Industrie 4.0 (DCAI) und dem chinesischen Messeorganisator CMEC EXPO (CMEC) auf der Hannover Messe 2017 das „2. Deutsch-Chinesische Matchmaking Forum für Industrie 4.0-Lösungen“ aus. BWA Vorstand Michael Schumann begrüßte zu Beginn der Veranstaltung mehr als 200 chinesische und deutsche Vertreter von Unternehmen und Instituten, darunter die deutsche Fraunhofer-Gesellschaft, SAP, Phoenix Contact, FORCAM und Festo, die zum Austausch- und Kooperationsforum gekommen waren.
 
In Bezug auf die aktuelle Situation und die Herausforderungen in der deutsch-chinesischen Zusammenarbeit beim Thema Industrie 4.0 luden die Veranstalter fünfzehn Experten ein, um auf den Gebieten der Smart Factory und intelligenten Fertigung Lösungskonzepte der Industrie 4.0 vorzustellen. Die Experten auf deutscher Seite berichteten aus unterschiedlichen Aspekten über ihre Erfahrungen bei der Zusammenarbeit mit chinesischen Unternehmen und über konkrete Lösungsansätze.

Die Teilnehmer aus China interessierten sich vor allem für High-Tech-Lösungen aus dem Bereich der Transformations-IT, intelligente Fertigungstechniken der Hydraulik-Industrie und intelligente Werkzeugmaschinen.

Durch den Austausch und das Matchmaking wurden mehrere neue Kooperationsprojekte angestoßen.